Schatullen für Schmuck, Uhren u.v.m.


spätes 19. JH    Frankreich
ca. 25 cm lang, 14 cm hoch und 12 cm tief
Diese aufwändige Schmuckschatulle aus massivem Holz ist überwiegend mit Thuya furniert, aber auch mit diversen anderen Hölzern und Perlmutt.
Unterhalb der herausnehmbaren Einteilungen befindet sich jeweils noch ein freies Fach.
Mit Schlüssel und funktionierendem Schloss.
475 € (ohne Uhren)



ca. 1860  Schmuckschatulle  England
ca. 30 cm lang, 21 cm tief und 16 cm hoch

Massives Edelholz mit unbeschriebenen Einlagen aus Messing.
Innen hochwertig sauber ausgekleidet. Herausnehmbares Tablett, darunter freier Raum. Eine Schublade springt auf, wenn man bei geöffnetem Deckel einen Sicherheitsstift herauszieht.
Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.
595 €




ca. 1865   Schmuckschatulle Coromandel / Ebenholz   England
ca. 30 cm breit, 23 cm tief und 13 cm hoch

Herausnehmbares Tablett mit Einteilungen für Schmuck. Messingeinlagen. Neu ausgekleidet mit purpurfarbenem Samtstoff und schwarzem Seidenpapier. Scharniere und Schlossabdeckung versilbert und aufwendig verziert.
Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.
950 €



ca. 1850   Schmuckschatulle   England
ca. 30 cm lang, 23 cm tief und 13 cm hoch

Eine wunderschöne Schmuckschatulle aus massivem Edelholz.
Mit und Einlagen aus Messing und Muschel.
Innen professionell neu gestaltet mit Samt und Seidenpapier zu einer Schmuckschatulle.
Mit herausnehmbarem Tablett. Darunter freier Stauraum.
Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.
1195 €



ca. 1860   Schmuckschatulle aus Coromandel    England
ca. 28 cm lang, 20 cm tief und 14 cm hoch

Eine elegante viktorianische Schatulle aus massivem Ebenholz.
Mit umlaufenden Kanten und Einlagen aus Messing.
Die Original-Einsätze innen wurden professionell neu ausgekleidet zu einer Schmuckschatulle.
Mit herausnehmbarem Tablett und Geheim-Brieffach im Deckel. Hochwertige Verarbeitung mit feiner Technik: Der Springverschluß der Schublade ist nur durch einen Sicherheitsknopf im Inneren zu betätigen.
Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.
1195 €



ca. 1870   Schmuckschatulle Nussbaum Wurzelholz   England
ca. 31 cm breit, 23 cm tief und 13 cm hoch

Herausnehmbares Tablett mit Einteilungen für Schmuck. Umlaufende Messingkanten. Messinggriffe. Kanten innen mit Messing verstärkt. Neu ausgekleidet mit grünem Samtstoff.
Mit funktionierendem BRAHMA-Schloss und Schlüssel.
1250 € RESERVIERT



ca. 1850   Schmuckschatulle   Edwards / London

 ca. 29 cm breit, 24 cm tief und 12 cm hoch 

Eine erstklassige Schatulle aus massivem Edelholz vom königlichen Hoflieferanten Edwards. 

David Edwards established his cabinetmaking business in 1813 based at 84 St James’s Street, London. He remained at this address for about a year, before moving to 21 King Street, Bloomsbury, London. Gaining a great reputation for the quality of his work, David Edwards was appointed, ‘Writing and Dressing Case manufacturer to his most gracious Majesty’, soon after King William IV came to the throne in 1830.
Thomas Edwards, David’s nephew, joined the business in 1832 and subsequently continued it after David died in 1848. The firm earned the Royal Warrant from Queen Victoria and the Royal Family, and their maker’s mark changed accordingly, from ‘Manufacturer to HIS Majesty’ to ‘Manufacturer to HER Majesty’.
Thomas’s son, Thomas Jeyes Edwards, succeeded him in the running of the business, winning a prize medal for ‘excellence of workmanship’ for his dressing cases and writing boxes at the Great Exhibition of 1851. Thomas Jeyes remained at the forefront up until the firm of Edwards was absorbed into Asprey in 1858. He continued on to work for Asprey until his retirement in 1872.

 

Mit herausnehmbarem Spiegel innen im Deckel und dem in Leder gebundenen Original-Löschpapier-Buch. Der Bereich für die Schmuckaufbewahrung neu mit Samt ausgekleidet. Herausnehmbare Fächer, darunter im vorderen Bereich freier Raum.

Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.

1450 € RESERVIERT

 

ca. 1830   Schmuckschatulle   England
ca. 39 cm breit, 29 cm tief und 17 cm hoch.

Große Schatulle aus massivem Edelholz mit komplett umlaufenden Messingkanten und Messinggriffen. Inneneinteilung perfekt für die Sammlung von Armbanduhren. Herausnehmbares Tablett. Professionell neu ausgekleidet mit blauem Samtstoff. Hochwertiges funktionierendes BRAHMA-Schloss mit Schlüssel.

1500 € (ohne Uhr) RESERVIERT



ca. 1840   Schmuckschatulle aus Amboyna    England
ca. 31 cm lang, 23 cm tief und 18 cm hoch

Erstklassige Schmuckschatulle, furniert mit hochwertigem Amboyna-Hartholz.
Mit umlaufenden Messingkanten, außen und innen!
Mit 2 eingelassenen Messinggriffen und einer unbeschriebenen Plakette im Deckel.
Aus England, um 1840 vom casemaker John Turrill, der von 1826 bis 1856 in der Londoner Regent Street sein Geschäft hatte.
Innen neu ausgekleidet mit Samt zu einer modernen Schmuckbox.
Herausnehmbares Fach, darunter freier Raum. Dazu eine Schublade mit gesondertem Schloß.
Mit 2 funktionierenden Brahma-Schlössern und Schlüssel.
1650 €



ca. 1880   Schmuckschatulle mit Palmenholz   Frankreich
ca. 23 cm lang, 17 cm tief und 17 cm hoch

Eigentlich dürfte es diese massive Schmuckschatulle mit Einlagen aus Palmenholz gar nicht geben. Denn schneidet man Palmenholz in Scheiben, zerfällt es nur allzu leicht und treibt jeden Möbelschreiner in den Wahnsinn. Ein französischer Meister im 19. JH hat es aber geschafft, ein paar wenige solcher feinen Schatullen zu fertigen. Sogar mit einer Palmenherzscheibe im Deckelzentrum.

Innen neu ausgekleidet zu einer Schmuckschatulle. Mit herausnehmbarem Tablett und Stauraum darunter. Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel. Sammelwürdig!
1850 € (ohne Uhren)