Schmuckschatullen

Alle hier angebotenen Schmuckschatullen sind alte wertige Holzboxen aus Edelhölzern im besten Zustand. Schonend restauriert wenn nötig, oft neu mit Schellack bezogen. Innen sauber und fast immer neu ausgekleidet. Entweder mit einzelnen Fächern oder einer Fläche zur freien Gestaltung.

Ich spare mir an dieser Stelle weitere Ausführungen zu Holzarten u.s.w., denn besser als Daniel Lucian mit seinem wunderbaren Antique Box Guide geht es nicht. Klicken Sie einfach hier!


Französisches Rosenholz

ca. 19 cm breit, 12 cm tief und 8 cm hoch.
Innen mit 2 Ebenen. Außen neue Schellacklackierung.
Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.
195 €


 

Edle Schmuckbox, England um 2000

ca. 30 cm breit, 18 cm tief und 8 cm hoch

Eine wunderbare Handarbeit des cabinet makers P.H. Taylor aus Norfolk / England, um die Jahrtausendwende. Eine Komposition aus massivem Wurzelholz der Ulme und Vogelaugenahorn. Innenfach verschiebbar, mit grünem Leder ausgekleidet.                      295 €

 

 

Nussbaum mit filigranen Einlagen.

ca. 27 cm breit, 18 cm tief und 12 cm hoch. Aus dem späten 19. Jahrhundert. 

Warmes Nussbaumholz mit außergewöhnlich feinen Einlagen in verschiedenen Hölzern und Farben. Mutet ein bisschen indianisch an. Innen neu in 2 Ebenen gestaltet. Oben herausnehmbares Tablett, darunter freier Stauraum. 

Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.

395 €




Französische Schatulle aus Esche und Rosenholz.

ca. 29 cm breit, 19 cm tief und 12 cm hoch. Frankreich, Mitte 19. Jahrhundert.
Eschenholz in fantastischer Maserung, mit Rosenholz an den Rändern und feinen Einlagen. Innen neu ausgekleidet als moderne Schmuckbox.
Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.
475 €



Aus dem Wurzelholz des afrikanischen Thuya-Baumes.

ca. 22 cm breit, 15 cm tief und 10 cm hoch. Frankreich, um 1900.
Aus Thuya Wurzelholz, die Ränder aus Tulipwood.
Feine Einlagen aus Messing. Innen neu ausgekleidet als moderne Schmuckbox mit 2 Ebenen.Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.
495 €



Fantastische Anglo-Indian Schnitzarbeit.

ca. 30 cm breit, 20 cm tief und 10 cm hoch. Solche Schatullen wurden im 19. JH meist in Auftragsarbeit in Indien geschnitzt und landeten später in England. Aus massivem Sandelholz.
Die Rückwand innen ist abklappbar und ergibt ein weiteres Fach für Briefe, Bilder. etc. In die Rückwand wurde MADe GL geschnitzt. Sicher ein Hinweis auf die früher Madame Besitzerin. Innen neu ausgekleidet als moderne Schmuckbox mit 2 Ebenen.
Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.
545 €


 

Schmuckbox aus Coromandel, England um 1875

ca. 30 cm breit, 24 cm tief und 13 cm hoch

Diese große viktorianische Schmuckschatulle aus Coromandelholz mit Perlmutteinlagen erfüllt alle Voraussetzungen, die ich an solche erstklassigen Schatullen stelle: Wertvolles Edelholz ohne Reparaturen oder Furnierschäden, makellos french polished nach traditioneller Methode. Innen nach modernen Standards neu ausgekleidet mit feinem Samt und Buchbinderpapier. Herausnehmbares Tablett aus Mahagoni mit Einteilungen für Ringe etc., darunter freies Fach. Perlmutteinlagen ohne Fehlteile in Deckel und um Schlüsselloch. Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel. Im Deckel heuausklappbares Fach für Zertifikate und Rechnungen. Passend für Sie und Ihn!

550 €



 Französische Schmuckschatulle um 1850

Durchmesser 14 cm, 8 cm hoch. Innen mit blauem Samt / Seidenstoff ausgekleidet.

Mit wunderbaren Einlegearbeiten aus Kingwood und Messingapplikationen.

565 €



"What a rare beauty!"

Das war der Ausruf meiner antiquitätenbegeisterten Bed+Breakfast Wirtin, als ich mit der Kiste zurück kam vom Antikmarkt.
ca. 34 cm breit, 21 cm tief und 15 cm hoch. England, um 1820. Aus Wurzelholz, mit gewölbtem Deckel. Innen neu ausgekleidet mit feinem Leder, Samt und Goldverzierungen als moderne Schmuckbox mit 2 Ebenen.
Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.
675 €


Rosewood mit komplett umlaufenden Messingkanten.

ca. 31 cm breit, 22 cm tief und 17 cm hoch. England, um 1880.
Sehr stabile Box aus edlem Rosenholz (Palisander) mit komplett umlaufenden Messingkanten. Aus der Werkstatt von Lockwood aus der berühmten Londoner Bond Street. Original Leder-Dokumententasche im Deckel. Die untere Schublade mit eigenem Schloss und zusätzlichem Sicherungsstift. Darüber 2 Ebenen neu ausgekleidet mit edlem Samt.
Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.
975 €



An dieser Stelle ein kleiner Exkurs:

Meisterstücke aus Coromandel, Kingwood oder Amboyna

Coromandel und Kingwood strahlen heraus aus der Menge der Edelhölzer. Nicht alle Arbeiten sind Spitzenstücke. Findet man aber ein sog. "Masterpiece", dann ist es oft aus genau diesem Holz geschnitzt. 

Coromandel (auch Makassar-Ebenholz oder Calamander genannt) ist ein sehr schweres und hartes dunkles Ebenholz aus Indien und Südostasien / Indonesien. Es hat eine schöne weiche Maserung und das rare Kernholz bildet keine Jahresringe ab. Es kam für Kleinmöbel und im Musikinstrumentebau zum Einsatz.

Kingwood stammt aus Südamerika und ist ebenfals sehr dicht, hart und schwer. Es stand nur in kleinen Mengen zur Verfügung, denn der liefernde Baum ist klein. Dieses wertvolle Holz hat eine wunderbare Maserung, die in der Sonne besonders edel leuchtet.

Amboyna, auch Andaman Padoul genannt, wächst in Teilen Ostasiens und wurde auch nur für die feinsten Stücke verwendet.

Die berühmtesten cabinet maker machten Meisterstücke für die Ewigkeit aus diesen langlebigen Hölzern.


Große Französische Kingwood-Schmuckschatulle

36 cm breit, 25 cm tief und 17 cm hoch. Aus der Mitte des 19. JH, um 1850.
Edles Kingwood mit Messingverzierungen auf verschiedenen Ebenen und Messingfüßen.
Innen neu in 2 Ebenen gestaltet in Samt und Seidenpapier.
Oben herausnehmbares Tablett, darunter freier Stauraum.
Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.
1495 €



Coromandel mit komplett umlaufenden Messingkanten.

ca. 32 cm breit, 24 cm tief und 19 cm hoch. England, um 1880.
Sehr stabile Box aus dem wertvollen Edelholz Coromandel (Ebenholz) mit komplett umlaufenden Messingkanten. Aus der Werkstatt von Halstaff aus der berühmten Londoner Regent Street.
Herausnehmbare Rückwand mit Samt auf der einen und einem Spiegel auf der anderen Seite. Dahinter ein Brieffach aus Leder. Die untere Schublade mit eigenem Schloss und zusätzlichem Sicherungsstift. Darüber 2 Ebenen neu ausgekleidet mit Samt und Seidenpapier.
Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.
1695 €



Aus der Meisterwerkstatt von Leuchars.

ca. 31 cm breit, 25 cm tief und 16 cm hoch. England, um 1850.
Diese exquisite Schmuckschatulle trägt noch das Label von L. Leuchars, gegründet 1794 und seit 1820 ansässig in 38 Picadilly, London. Seit 1837 königlicher Hoflieferant. Leuchars gewann Auszeichnungen bei Weltausstellungen und eröffnete auch einen Shop in Paris. 1888 wurde die Firma aufgekauft von Asprey.
Hochwertiges Amboya-Holz, gerahmt mit Ebenholz und floralen Dekorationen aus Perlmutt. Bündig angesetzte, ausklappbare Messinggriffe. Die untere Schublade mit eigenem Schloss. Darüber 2 Ebenen neu ausgekleidet mit Samt und Seidenpapier.
Mit funktionierendem Schloss und Schlüssel.
1695 €

 


 Dublin, Irland um 1850

Dieses Prachtstück wird der Werkstatt von George Austin in Dublin / Irland zugeschrieben. Er gründete sein Unternehmen 1825. Fantastische Einlagen aus Perlmutt, Abalone und Messing. Selbst die massiven Holzränder innen sind mit Perlmutt verziert. Neu ausgekleidet mit Samt und Seidenpapier. 2 Ebenen mit herausnehmbarem Tablett.
ca. 33 cm breit, 27 cm tief und 20 cm hoch.
Mit funtionierendem Schloss und Schlüssel.
RESERVIERT