TEEKANNEN
 

 vor 1760

Die womöglich größte Teekanne des frühen 18. Jahrhunderts.

1742   Robert Gordon   Edinburgh

Rechts und links Kannen in der damals üblichen Größe mit einer Höhe von 10 -12 cm

Die Kanne von Robert Gordon hat ein Fassungsvermögen von 1,75 Litern, wiegt 946 Gramm und mißt 17 cm im Durchmesser.

Damit ist sie wahrscheinlich die größte Teekanne ihrer Zeit. Der Auftraggeber wollte vielleicht zeigen,

dass er sich viel von dem damals sündhaft teuren Tee leisten konnte. Oder der Tee war einfach billiger in der Karibik.

   

Denn das Wappen auf der Kanne zeigt die

Vereinigung der Familien Spearman + Young

anläßlich der Heirat

von Charles Spearman of Thorney Hall

(1728-1763) mit Margret Young im Jahre 1761.

 

"Margaretta" war die 2. Ehe für "Carolo" und offensichtlich eine "gute Partie"

als Tochter von Sir William Young (1724 -1788), 1st Baronet, Governor of Dominica,

und Schwester von William Young (1749-1815), 2nd Baronet, Governor von Trinidad.

Leider hatte Charles nicht viel davon und verstarb schon 2 Jahre nach der

Hochzeit im Alter von nur 35 Jahren.

Die Kanne hat noch den Original-Griff. Dieser zeigt nach fast 280 Jahren erste kleine

Absplitterungen an den Enden, ist aber noch bombenfest.

Einen evtl. Austausch (keine große Sache) überlasse ich dem zukünfigen Eigentümer.

6900 €

 

Frühe George III Kannen (1760 - 1780)

Sheffield - vor der Massenproduktion.

1775    William Hancock und John Rowbotham    Sheffield

Kannen dieser Form wurden nur wenige Jahre produziert. Diese hier ist extrem fein und aufwändig.

ca. 15 cm hoch, 439 Gramm und 0,9 Liter Fassungsvermögen.

   
     

2600 €  RESERVIERT

   

Das assay office in Sheffield wurde erst 1773 eröffnet

 

 Auch auf die Initiative von Hancock/Rawbothom hin.

 

Hier eine weniger aufwändige Version. Trotzdem sehr gut.

1777   William J. Edwards   London

ca. 12,5 cm hoch   ca. 431 Gramm   ca. 0,8 Liter Fassungsvermögen

1250 €

   
     

 

 

  Klassische George III Kannen ab 1780 (bis ca. 1810) 

Im neoklassizistischem Stil.

 

 In search of excellence.

 1791   William Skeen   London

Kanne mit Original-Tablett; ca. 18 cm hoch, ca. 1,2 Liter Fassungsvermögen,

ca. 764 Gramm (618 + 146)

 Warum kosten Teekannen dieser so beliebten Art (klassische George III Kannen von ca. 1780 bis ca. 1805) mal ein paar Hundert € und

mal mehrere Tausend? Hier die Kriterien, die den Preis ausmachen (neben subjektiver Beliebtheit)

Wie groß ist die Kanne? Wie schwer im Vergleich?
Ist die Form selten zu finden?
Ist ein Tablett dabei? Ist das Originaltablett dabei?
Wie aufwendig ist sie gestaltet und verziert? Sind die Verzierungen scharf? Oder schon blind poliert?

Ist die Krone besonders aufwändig?

Schließt der Deckel genau? Zu viel Spiel im Scharnier?

Wie ist der Zustand von Griff ? (original?)  Hat die Kanne Dellen, Beulen, tiefere Kratzer?

Gibt es (teils hässlich plumpe) Monogramme? Wurden sogar welche weg gefräst ? (dünne Stellen!)
Oder hat die Kanne stattdessen ein schönes family crest oder Wappen, evtl. sogar eine identifizierte Provenienz?

Und bei dieser Art von Kannen besonders zu beachten: Reparaturen?

Die Kannen bestehen aus verlötetem Walzsilber. Produktionsbedingt sind diese nicht so unverwüstlich wie ein getriebener runder Korpus mit gegossenem Ausguss. Ist die Kanne dicht? Gibt es nachträgliche Lötungen, die auch von außen sichtbar sind? Nicht alle Anbieter erwähnen diese Reparatur-Lötstellen. Manche erkennen sie wohl auch nicht. Grundsätzlich sind sie - professionell gemacht - auch kein Problem. Aber ich erwähne sie.

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit – aber Sie sehen schon: Wenn eine Kanne alle Positivkriterien erfüllt, dann ist sie schon etwas ganz Besonderes. Grundsätzlich befinden sich alle von mir angebotenen Kannen in einem Zustand, der noch einmal 100 Jahre täglichen Gebrauch erlaubt!

Ich bin immer auf der Jagd nach solchen Kannen, aber in Qualität und Zustand wie diese hier taucht leider nur alle paar Jahre mal eine auf.

3750 €

  

Aus gutem Hause

   

1789   Moses Brent   London

ca. 16 cm hoch und 566 Gramm (451 + 115). Inhalt ca. 0,9 Liter.

Wappen + crest der Familien Jardine + De La Motte. (Zertifikat liegt bei.)

 

Auf Original-Tablett. Top-Zustand mit ganz scharfer Verzierung.

1850 €

 

Feine Kanne ohne Tablett

1793   Henry Chawner   London

ca. 15,5 cm hoch, 430 Gramm und 0,9 Liter Fassungsvermögen

1150 €

   

Sofort einsatzbereit.

Motto und crest der Familie Boyd, Barinet of Danson, Kent.

 

 

 

 Regency, Naturalismus / William IV und frühes viktorianisches Zeitalter

 Bekannt für aufwändige Treib- und Gussarbeit!

1822   Thomas + John Settle   Sheffield

16 cm hoch, 745 Gramm, Fassungsvermögen 1,4 Liter

Wenn Sie heute noch jemanden finden würden, der solche

Treibarbeiten kann - was sollte das kosten??

Auf jeden Fall ein Mehrfaches dieser Kanne!

1400 €

 

 

Kannen aus dem 20. Jahrhundert 

Im Stile des Art Deco 

1964   J.B. Chatterley + Son   Birmingham

736 Gramm bei 13,5 cm Höhe und einem Fassungsvermögen von 1 Liter

675 €

   

Im praktisch makellosen Zustand.

 

sofort einsetzbar

 

 

 Art Deco Teekanne 1937

1937   William Neale + Son   Birmingham

ca. 13 cm hoch, 626 Gramm und ca. 1 Liter Fassungsvermögen

525 €

   
     

 

 

 Perfekt für "Tea-4-2" - wie das wohl auf Neudeutsch heißt.

   

1919   Gorham   Birmingham

 

13 cm hoch, 407 Gramm, 0,5 Liter Fassungsvermögen

375 €

 

 

 Art Deco aus den USA 

   

um 1940   USA

Diese Kanne lebt vom Design. Einfach cool!

Sie ist nicht gestempelt, aber da ich so eine Kanne schon einmal mit Stempeln hatte, bin ich sehr sicher, dass sie aus den USA kommt. Natürlich Sterling Silber getestet.

 

617 Gramm, 11 cm hoch, 3/4 Liter Fassungsvermögen.

Der Griff aus Bakelit hat ein paar Kratzer. Leichte Gebrauchsspuren, aber absolut ok. Alles fest, alles dicht. Deckel schließt perfekt.

625 €

 

 

Ausgesucht edles "Zubehör"
 

George III Milchkännchen

   

1792   Henry Chawner   London

10 cm hoch bis Rand   150 Gramm

Nicht blind poliert, keine Monogramme, keine Reparaturen. Erstklassig!

 

Mit Zertifikat über Wappen von Isaac Borough

(1750-1813) of Hulland /Derbyshire.

750 €

   

Sehr seltenes Paar aus dem 18. Jahrhundert.

 1789   Henry Chawner   London

Seltenes Paar Körbchen für sugar and cream oder Konfekt in Top-Zustand!

ca. 11 bzw. 8,5 cm hoch (ohne Griffe) und zusammen ca. 467 Gramm

1300 €  (auch einzeln abzugeben)