Sie sind hier: Zu Verkaufen:

Suppe, Fisch und Dessert

Suppenlöffel

 

Suppenlöffel - mit Wunschkelle oder ohne Kelle zu bekommen.

Die Löffel:   1862   Elizabeth + John Eaton   London

22,5 cm und 933 Gramm. Design: Fiddle / Spaten. Top-Zustand. Handpoliert.

680 € (ohne Kelle)

 

Design Old English. 18. Jahrhundert!  

Seltenes 12er Set aus dem 18. Jahrhundert.

Tafellöffel des 18. JH waren nicht ganz so groß wie die des 19. und eignen sich gut als Suppenlöffel!

1768 und 1777   Thomas + William Chawner   London
Aus der gleichen Werkstatt, 5 x 1768 (TC+WC) und 7 x 1777 (TC).

995 €

   

On A Mount Vert, A Dove Close Holding
In Its Beak An Live-Branch, All Ppr.

22,4 cm + 812 Gramm

Das crest ist das der Familie Lendrum

und wurde im 19. JH genutzt von

 

George Cosby, Esquire, J.P.,

of Magheracross,

Ballinamallard, co. Fermanagh.

 

 

Suppenkellen

finden Sie teilweise auch in der Rubrik "Servierlöffel"

 

 Mein aktueller Favorit unter den schlichten Mustern.

1849   George Adams   London

Design "Hanoverian Thread + Drop, Scroll and Rattail". (Hört sich doll an, oder?)

Genau 300 Gramm bei 33 cm Länge - für schlichtes Design sehr schwer!

395 €

   

Auf der Rückseite das crest der Dysart / Tollemacher Family.

Nicht "nur" graviert, sondern 3-dimensional gegossen

in einer individuell gefertigten Form (private die).

  https://John_Tollemache,_1st_Baron_Tollemache

 

 

Fischbestecke und Fischservierer 

Evald Nielsen No 1 Fischbesteck

Das allererste Besteck-Design von EN!

   

Design No 1 (Klee) für 12 Personen / 24 Teile

Von 1914 - eines der ersten Bestecke von Evald Nielsen überhaupt.

Alle 24 Teile komplett aus Silber, handgefertigt. Gehämmerte Oberfläche. 

Top-Zustand.

 

Messer 19,5 cm und Gabeln 17,2 cm lang    930 Gramm

Rarität! Ich kenne kein 2. Besteck für 12 Personen

aus dieser Zeit von Ihm. 

Dieses Design kann nicht mehr produziert werden,

die meisten Werkzeuge für No1 sind zerstört.

   

Evald Nielsen hat seine über 30 Besteckdesigns nummeriert.

 

Alle Teile gepunzt mit den 3 Türmen und dem Jahr 1914

3150 €


 

Hochelegant und mit vollständigem Wappen! 

   

Fisch- oder Tortenheber,

ca. 32 cm lang und 162 Gramm.

Wappen mit Motto "Bello Palmam Fero"

der Familie Bell.

1833    John James Whiting    London

 

250 € 


 

Viktorianische Fischvorleger.

   

1850   Hilliard + Thomason   Birmingham

ca. 33 bzw. 24 cm lang    Mit Griffen aus Perlmutt ohne Risse / Makel.   

490 €

 

Das Original-Lederetui hat natürlich Gebrauchsspuren.

Crest deutet hin auf Familie Gay aus Kent.

 

 

Fischbesteck im Design Hannoverian

   

 1910   Walker + Hall   Sheffield

33 cm + 25 cm lang, 310 Gramm

 

 Nicht besonders alt, aber wunderschöne Verzierungen.

395 €

 

 

 Dessertbestecke.

Natürlich sind das vollwertige Bestecke auch für Frühstück, Lunch etc.

 

Exklusiv! Das vergoldete Dessert-Besteck von Baron (später Earl) of Farquhar.

Für 12 Personen.

   

 Kompletter Originalzustand. 

Kommt in feiner Mahagonie-Schatulle. Mit Zertifikat.

 

36 Teile für 12 Personen. Hanoverian Rattail - Muster.

1,8 kg Sterling Silber. Messer mit Pistolengriff. Klingen aus Silber.

 The crest as engraved upon this Victorian Silver-Gilt Hanoverian Pattern Dessert Service for Twelve is that of

The Right Honourable Baron Farquhar.

Horace Brand Townsend-Farquhar (later Farquhar) (born 18th May 1844 died 30th August 1923) was the fifth son of Sir Walter Minto Townsend-Farquhar, the 2nd Baronet of the Mauritius within the Baronetage of the United Kingdom (created on the 21st August 1821) and Erica Catherine Mackay (the testamentary heiress of Eric Mackay, the 7th Lord Reay). Horace was a leading Conservative politician serving as Member of Parliament of Marylebone West from 1895 to 1898 and sometime Treasurer of the Conservative Party. He was created a Baronet of the United Kingdom (styled ‘of Cavendish Square in the Parish of St Marylebone in the County of London’) on the 25th October 1892 and he was later created a peer as Baron Farquhar, of St Marylebone in the County of London on the 20th January 1898 and further created Viscount Farquhar on the 21st June 1917 and finally as Earl Farquhar on the 30th November 1922 all within the Peerage of the United Kingdom. During his time in the House of Lords, he served as Master of the (Royal) Household from 1901 to 1907 and as Lord Steward of the (Royal) Household in 1915. He was also an Extra Lord in Waiting to King Edward VII until the King’s death in 1910.

He continued as an Extra Lord in Waiting to King George V until he was appointed as Lord Steward of the Household in 1915. All these posts are (as they are today) political appointments within the Royal Household. He was also appointed a Knight Commander of the Royal Victorian Order (KCVO) and later promoted within the order as a Knight Grand Cross (GCVO). All appointments to Royal Victorian Order are in the gift of the Sovereign and are not political in any whatsoever. Horace was also appointed a Privy Councillor on the 2nd November 1907 and close to the end of his life, his was appointed a Knight Grand Cross (Civil Division) of the Most Honourable Order of the Bath (GCB) in 1922. He also served as a Deputy Lieutenant and Justice of the Peace of the County of Middlesex.

Horace married Emilie Packe, the daughter of Henry Packe, of Harleston in the County of Northamptonshire and Twyford Hall, East Dereham in the County of Norfolk on the 5th January 1895. Prior to her marriage to Horace, Emilie was the widow of Sir Edward Scott, the 5th Baronet of Lytchett Minster in the County of Dorset.

Upon Horace’s death in 1923, the Baronetcy of Cavendish Square, together all his peerages fell into extinction for want of a male heir.

   

London 1876 - 1895 

Die jüngsten Teile sind gepunzt für

1895, dem Jahr seiner Hochzeit mit

Emilie Packe.

 

Vielleicht war es auch ein Geschenk anläßlich seines Einzugs ins Britische Parlament 1895.

Alle Teile tragen klare Punzen für George Adams (Chawner + Co) bzw. Thomas + Walter Slater

und Henry Holland. Die späten Partner von Holland, Aldwinckle + Slater (gegründet 1838) haben

Chawner + Co nach dem Rückzug vom George Adams im Jahre 1883 übernommen.

Alle Teile stammen also, wie zu erwarten, aus einem "Stall".

3800 € mit Box

 

 

 

  Rarität: 200 Jahre altes King`s aus Portugal

Dessertbesteck für 8 Personen

 Lissabon, Portugal 1816 -1828

Das Design heißt King`s Hourglas wegen der Eieruhr-ähnlichen Verzierung 1/3 runter am Griff. Beliebt in Frankreich seit dem späten

18. Jahrhundert und vor allem in England vom frühen 19. JH an. Aber 200 Jahre alte Bestecke aus Portugal sind eine Rarität!

Wunderbarer Zustand! Alle Zinken Originallänge. Löffelspitzen "wie neu".

   

 Genau die richtige Größe für Frühstück, Lunch, Dessert und mehr.

24 Teile für 8 Personen. 823 Gramm plus Messergriffe. Klingen neu!

 

1450 €