"Schlicht und Schlank"

nenne ich vor allem 2 Designs, die seit dem 18. Jahrhundert bis heute aktuell sind:

Das sind die "Hannoveraner" (hanoverian / rattail) und die Old English-Versionen. Dazu ein oder zwei Muster aus der Zeit des Art Deco.

   

 Dieses Design wird Hanoverian genannt, weil es führend war

zur Zeit der englischen Könige aus dem Hause Hannover -

also vor allem George I (1714-1726) und George II (1726-1760)

 

Ganz schlicht und klassisch. Old English.

Löffelenden nach unten gebogen.

   

 Das passende Hanoverien / Rattail-Design.

 

 Old English pip

  

Aktuelle Angebote

 

Viktorianische Spitzenarbeit von George Adams

1877   George Adams   London

Dieses handgeschmiedete Besteck für 6 Personen im Design Old English Bead (doublestruck) stammt aus der renommiertesten

Werkstatt der Zeit und ist in einem fantastischen Zustand. Die Messer wurden 1957 ergänzt von Harrison Bros in Sheffield.

Offensichtlich wurde zu der Zeit auch der Besteckkasten erworben. Da dieser auch Aussparungen für 6 weitere kleine Löffel hat,

wurden auch gleich noch 6 Kaffeelöffel geordert.(ebenfalls gestempelt 1957)

Insgesamt 46 Teile: je 6 x Löffel, Messer, Gabel Vorspeise/Dessert, Messer + Gabel für Hauptspeise, Teelöffel, Kaffeelöffel.

Dazu 4 große Löffel. Rund 1,9 kg Sterling Silber (gewogen ohne Messergriffe).

2900 €

   
     

 

  

Old English Thread / Alt Englisch Faden - über 200 Jahre alt!

Für 12 Personen.

   

Ein sehr seltenes George III -Besteck!

Alle Löffel und Gabeln 1784 - 1816. (1 Gabel 1827) 

 Die Messer (mit neueren Edelstahlklingen) sind alte Originale in

tollem Zustand mit Resten vom crest der Familie Egerton. 

4850 €

 

 Insgesamt 84 Teile. Je 12 x für Frühstück/Vorspeise/Suppe/Dessert

sowie Hauptspeise und Kaffee/Tee. Wunderbarer Zustand!

Kostete Anfang der 1970er in London 4250 GBP (Damals rund 20000 DM)

 

  

Art Deco, hier das Design "Sandringham"

Für 12 Personen.

Art Deco ist ein Begriff, der heute leicht über die Lippen geht, wenn etwas schlicht oder streng gestaltet ist. Abgeleitet wurde der Begriff von der "Exposition des Art Décoratives" in Paris 1925 - allerdings erst in den 1960er Jahren. Daran läßt sich schon erkennen, wie zeitlos und vielseitig diese Designformen sind.

(Sie finden auch schöne Art Deco Bestecke unter Georg Jensen) 

 1947   Emile Viner   Sheffield

Nicht handgeschmiedet, aber "Gut + Günstig"

Für 12 Personen, 84 Teile. Von links: Suppenlöffel, Messer und Gabel für Hauptspeise

Löffel, Messer und Gabel für Frühstück / Lunch / Dessert, dazu Teelöffel (1953)

Silbergewicht OHNE Messer 3130 Gramm. Mit Original-Messern von 1953.

Die Original-Klingen poliert, geschärft und noch viel zu gut, um ausgetauscht zu werden.

4350 €

 

 

Exklusiv! Das vergoldete Dessert-Besteck von Baron (später Earl) of Farquhar.

Für 12 Personen.

   

 Kompletter Originalzustand. 

Kommt in feiner Mahagonie-Schatulle. Mit Zertifikat.

 

36 Teile für 12 Personen. Hanoverian Rattail - Muster.

1,8 kg Sterling Silber. Messer mit Pistolengriff. Klingen aus Silber.

 The crest as engraved upon this Victorian Silver-Gilt Hanoverian Pattern Dessert Service for Twelve is that of

The Right Honourable Baron Farquhar.

Horace Brand Townsend-Farquhar (later Farquhar) (born 18th May 1844 died 30th August 1923) was the fifth son of Sir Walter Minto Townsend-Farquhar, the 2nd Baronet of the Mauritius within the Baronetage of the United Kingdom (created on the 21st August 1821) and Erica Catherine Mackay (the testamentary heiress of Eric Mackay, the 7th Lord Reay). Horace was a leading Conservative politician serving as Member of Parliament of Marylebone West from 1895 to 1898 and sometime Treasurer of the Conservative Party. He was created a Baronet of the United Kingdom (styled ‘of Cavendish Square in the Parish of St Marylebone in the County of London’) on the 25th October 1892 and he was later created a peer as Baron Farquhar, of St Marylebone in the County of London on the 20th January 1898 and further created Viscount Farquhar on the 21st June 1917 and finally as Earl Farquhar on the 30th November 1922 all within the Peerage of the United Kingdom. During his time in the House of Lords, he served as Master of the (Royal) Household from 1901 to 1907 and as Lord Steward of the (Royal) Household in 1915. He was also an Extra Lord in Waiting to King Edward VII until the King’s death in 1910.

He continued as an Extra Lord in Waiting to King George V until he was appointed as Lord Steward of the Household in 1915. All these posts are (as they are today) political appointments within the Royal Household. He was also appointed a Knight Commander of the Royal Victorian Order (KCVO) and later promoted within the order as a Knight Grand Cross (GCVO). All appointments to Royal Victorian Order are in the gift of the Sovereign and are not political in any whatsoever. Horace was also appointed a Privy Councillor on the 2nd November 1907 and close to the end of his life, his was appointed a Knight Grand Cross (Civil Division) of the Most Honourable Order of the Bath (GCB) in 1922. He also served as a Deputy Lieutenant and Justice of the Peace of the County of Middlesex.

Horace married Emilie Packe, the daughter of Henry Packe, of Harleston in the County of Northamptonshire and Twyford Hall, East Dereham in the County of Norfolk on the 5th January 1895. Prior to her marriage to Horace, Emilie was the widow of Sir Edward Scott, the 5th Baronet of Lytchett Minster in the County of Dorset.

Upon Horace’s death in 1923, the Baronetcy of Cavendish Square, together all his peerages fell into extinction for want of a male heir.

   

London 1876 - 1895 

Die jüngsten Teile sind gepunzt für

1895, dem Jahr seiner Hochzeit mit

Emilie Packe.

 

Vielleicht war es auch ein Geschenk anläßlich seines Einzugs ins Britische Parlament 1895.

Alle Teile tragen klare Punzen für George Adams (Chawner + Co) bzw. Thomas + Walter Slater

und Henry Holland. Die späten Partner von Holland, Aldwinckle + Slater (gegründet 1838) haben

Chawner + Co nach dem Rückzug vom George Adams im Jahre 1883 übernommen.

Alle Teile stammen also, wie zu erwarten, aus einem "Stall".

3800 € mit Box