Sie sind hier: Zu Verkaufen:

Bestecke aus Frankreich

 

Eleganz aus Paris für 24 Personen!

 Selten und exklusiv - aber erschwinglich!

Aus dem Besitz der berühmten Opernsängerin Kiri Te Kanawa. Kann ich nicht beweisen, ist aber so.

 Elegantes französisches Besteck von

Hènin aus Paris aus dem späten 19. Jahrhundert / um 1900. (Löffel und Gabeln)

Jeweils 24 Stück große Löffel (21,9 cm) und Gabeln (21,5 cm), Desserlöffel (19,3 cm) und -gabeln (18,9 cm)

sowie Teelöffel (14,9 cm).

Diese 126 Teile (mit Zubehör) sind alle aus 950er Silber - insgesamt über 7 kg!

Dazu kommen 72 Messer:

An anderer Stelle habe ich schon das "Eigenleben" von (vor allem alten) Messern beschrieben. Nach langer Suche

habe ich endlich ein komplettes Set für 24 Personen in einem wunderbar passenden Design gefunden. (Siehe unten)

Insgesamt besteht das Besteck also aus 198 Teilen für 24 Personen.

Zu einem Preis von gerade einmal knapp 50 € pro Teil!

9850 €

   

 Medaillon auf Rückseite von Löffeln und Gabeln

 

 6 Zubehörteile dabei.

 

Die Messer sind von Joseph Crossard aus Paris.

Er war von 1900 bis 1920 tätig in der Rue de Montmorency 36.

Somit stammen die Messer also aus der gleichen Zeit wie die

Löffel und Gabeln.

   

Jeweils 24 Stück für Vor- und Hauptspeise mit Klingen aus INOX Edelstahl. Ausßerdem 24 Messer mit Klingen aus 950er Silber für Dessert, Käse, Obst u.s.w.

In den Original-Kästchen (die natürlich kräftige Gebrauchsspuren haben!)

Ein solches Ensemble mit Griffen aus Perlmutt überlebt naturgemäß ganz selten über 100 Jahre.

 

Hier haben wir den extrem seltenen Fall, dass bis auf eine Handvoll Messer alle in einem perfekten Zustand sind. Griffe, Klingen, Fassungen.

Ein einziges Messer hat eine gut geklebte Bruchstelle am Griff und ein paar ganz wenige Messer zeigen beim schütteln (nicht beim Gebrauch) minimales Spiel zwischen den einzelnen Teilen. Kaum erwähnenswert. Ein tolles Messerset!