Teekannen im Verkauf:

Klicken Sie auf ein Bild und sehen Sie die vergrößerte Bildergalerie. Wenn Sie weitere Details oder Bilder benötigen - gerne!


1905   Mappin + Webb   Sheffield

13 cm hoch  367 Gramm  Fassungsvermögen 0,5 Liter. Das Design ist zeitnah angelehnt an (wenn nicht gar von) Christopher Dresser. Perfekte Größe für "Tea 4 2" wie das heute Neudeutsch heißt.
475 €



1890   Elkington    Birmingham

18 cm hoch, 717 Gramm, Fassungsvermögen 1,2 Liter 
Kein Meisterwerk für die Vitrine, sondern eine stabile, gute und günstige Kanne für jeden Tag in Elkington-Qualität mit eingelassenem Scharnier

550 €



1932   Brook + Son   Sheffield

13 cm hoch, 692 Gramm, Fassungsvermögen 0,8 Liter
Elegante Art Deco Teekanne. Sauber und sofort einsetzbar.
590 €

 


1932   Finnegans    London

16 cm hoch, 713 Gramm, Fassungsvermögen 1 Liter 
Schöne Art Deco Kanne mit edler Krone.
595 €  



1917   Silversmiths + Goldsmiths   London

14 cm hoch  812 Gramm  Fassungsvermögen 1,2 Liter. Große robuste Kanne für jeden Tag. 595 €



nach 1968   Italien / Florenz  

15 cm hoch. Gesamt 892 Gramm (723 Teekanne + 169 Tablett). Fassungsvermögen 1,2 Liter.
Kein Meisterwerk für die Vitrine, sondern einfach eine gute solide Teekanne mit ordentlichem Gewicht und stabilem Griff auf einem kleinen Tablett. Wurde bisher sehr wenig genutzt - wenn überhaupt.
675 €

 


1964   J.B. Chatterley + Son   Birmingham

13,5 cm hoch  736 Gramm  Fassungsvermögen 1 Liter.
675 €



1777   William J. Edwards   London

12,5 cm hoch  431 Gramm  Fassungsvermögen 0,8 Liter.
1100 €



1835   Charles Gordon   London

17 cm hoch, 910 Gramm, Fassungsvermögen 1,2 Liter 
Eine fantastische William IV Teekanne. Korpus noch handgetrieben. Viele gegossene Applikationen (Rosen, Füsse etc.), dadurch schwere 910 Gramm!
1195 €  



um 1725   Conrad Ludolf   Kopenhagen

Ein wahrscheinlich einmaliges Ensemble, bestehend aus einer kleinen Teekanne (9,5 cm hoch, Fassungsvermögen 2 Tassen / 380 ml) mit passender Teedose (9 cm hoch). Beide Teile sind 2x gestempelt für Conrad Ludolf. Zum einen in seiner Eigenschaft als Silberschmied, zum anderen als Münzwardein von Kopenhagen. 50 Jahre, von 1679 bis 1729, war er dort verantwortlich für die Feingehaltskontrolle von Edelmetallen z. B. in Münzen und Silberwaren. Außerdem gepunzt: Das Tierkreiszeichen Wassermann für den Herstellungsmonat Januar. Das Fehlen der Stadtmarke kennt man aus dieser Zeit von provinziellem Silber und Kleinteilen. Hier läßt es die Vermutung zu, dass ein Verkauf dieses Ensemble nicht geplant war, da es sich z.B. um ein Muster oder ein Gesellenstück handelte. Form, Stil und Verarbeitung passen perfekt in die Zeit um 1725. Feine zeitgenössische Gravuren. Spätere Widmung von 1774.
1200 €

 


1807   Jan Buysen   Amsterdam

15,5 cm hoch  412 Gramm  Fassungsvermögen 0,7 Liter. Eine extrem seltene und feine niederländische Teekanne.
3500 €Dazu das passende Milchkännchen. 17cm hoch, 284 Gramm, 350 ml.1500 €
Die passende Teedose wurde bei Christies versteigert für 9 1/2 Tausend Euro!




Teekannen aus der Zeit des englischen Neoklassizissmus

(ca. 1780 - 1805)

Diese Teekannen sind zurecht sehr begehrt. Sie sind insgesamt auch noch relativ häufig zu finden. Aber man sollte ein paar Dinge beachten, denn die Qualitätsunterschiede sind gewaltig!

Warum kosten Teekannen dieser Art mal ein paar Hundert € und mal mehrere Tausend?

Hier die Kriterien, die den Unterschied machen (neben subjektiver Beliebtheit):

Natürlich spielt zunächst der Gesamtzustand eine Rolle. Dellen? Kratzer? Griff fest? Steht die Kanne gerade und fest? Das alles ist ja recht offensichtlich.

Dann gibt es Dinge, auf die sollte man gerade bei dieser Art Kannen besonders achten:

Ist das Tablett dabei? Ist das Original-Tablett dabei? Praktisch alle diese Kannen standen ursprünglich auf einem kleinen Tablett. Und das ist meist verschwunden mit der Zeit.

Schließt der Deckel genau? Zu viel Spiel im Scharnier?
Wie aufwändig sind die Verzierungen - und sind die noch scharf oder schon blindpoliert?
Wie aufwändig / passend ist die Krone?
Gibt es (teils hässlich plumpe) Monogramme? Wurden gar welche weg gefräst? (dünne Stellen)
Oder hat die Kanne stattdessen ein schönes Familienwappen oder crest? Eventuell sogar eine identifizierte Provenienz?
Reparaturen!
Diese Kannen bestehen aus verlötetem Walzsilber. Produktionsbedingt sind diese nicht so unverwüstlich wie ein getriebener runder Korpus mit gegossenem Ausguss. Ist die Kanne dicht? Gibt es nachträgliche Lötungen, die auch von außen sichtbar sind? Nicht alle Anbieter erwähnen diese Reparatur-Lötstellen. Manche erkennen sie vielleicht auch nicht. Grundsätzlich sind sie - professionell ausgeführt - auch kein Problem. Höchstens ein optischer Mangel. Aber ich erwähne sie - bzw. meide solche Kannen wenn irgend möglich von vorne herein.
Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit - aber Sie sehen schon: Wenn eine Kanne alle Positivkriterien erfüllt, dann ist sie etwas ganz Besonderes. Die Top-Stücke sind extrem selten und tauchen nur alle paar Jahre mal auf. Grundsätzlich befinden sich alle von mir angeboteten Teekannen in einem Zustand, der auch noch einmal 100 Jahre täglichen Gebrauch erlaubt.


1796   John Scofield   London

684 Gramm und 1,4 Liter Fassungsvermögen. 
Eine selten große und schwere George III Teekanne in bekannter John Scofield Qualität. Wer sie perfekt haben möchte, investiert 100 € beim Silberschmied und lässt die obere Partie noch mal glatt ziehen. Wer mit den leichten Druckstellen leben kann (ich würde das, und ich bin pingelig!), der bekommt eine tolle Kanne zu einem sehr günstigen Preis! Crest der Familie Grainger aus Essex.

750 €



1793   Henry Chawner   London

15,5 cm hoch  430 Gramm  Fassungsvermögen 0,9 Liter.
Motto und crest der Familie Boyd, Baronet of Danson, Kent
1150 €



1783   Thomas Daniell    London

13 cm hoch, 470 Gramm, Fassungsvermögen 3/4 Liter.

Eine richtig gute George III - Teekanne aus dem kurzen Zeitraum 1780-85, in dem diese aufwändige Verzierung mit Perlen üblich war. Eleganter Griff, schönes Wappen, keinerlei nachträgliche Löt-Reparaturen! Verzierungen noch knackig, Deckel schließt perfekt, kein überflüssiges Spiel im Scharnier.
1200 € 

 


1800   Richard Cooke   London

14 cm hoch  542 Gramm (nur Kanne)  Fassungsvermögen 1 Liter. Mit Original-Tablett! Toller Zustand. Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis!
1295 €



1789   Moses Brent   London

16 cm hoch  566 (452 +115) Gramm  Fassungsvermögen 0,9 Liter.
Wappen und crest der Familien Jardine + De La Motte. Zertifikat mit interessanter Familiengeschichte liegt bei. Mit Original-Tablett!
1850 €



1798-1809   Jean Pierre Nicholas Bibron   Paris

15 cm hoch, 642 Gramm, Fassungsvermögen 1 Liter
Nur ganz selten findet man diese in England weit verbreitete Kannenform aus der Zeit um 1790 aus Frankreich. Hier erfreulicherweise mit schwerem handgetriebenen Korpus, feinem eingelassenen Scharnier und beidseitiger Mascaron-Verzierung. 
990 €