Teekannen im Verkauf:

Klicken Sie auf ein Bild und sehen Sie die vergrößerte Bildergalerie. Wenn Sie weitere Details oder Bilder benötigen - gerne!


1905   Mappin + Webb   Sheffield

13 cm hoch  367 Gramm  Fassungsvermögen 0,5 Liter. 

Das Design ist zeitnah angelehnt an (wenn nicht gar von) Christopher Dresser. Perfekte Größe für "Tea 4 2" wie das heute Neudeutsch heißt.
475 €



1934     Edward Viner   London

ca. 16 cm hoch, 371 Gramm und 0,6 Liter Fassungsvermögen.

Kleiner Art Deco Klassiker in erstaunlich gutem Zustand!

495 €


1932   Finnegans    London

16 cm hoch, 713 Gramm, Fassungsvermögen 1 Liter 
Schöne Art Deco Kanne mit edler Krone.
595 €  



1937    Mappin + Webb   Sheffield

  729 Gramm, Fassungsvermögen 0,9 Liter.

650 €



1928    C S Harris  London

  ca. 14 cm hoch, 741 Gramm, Fassungsvermögen ca. 1 Liter. Stabile Kanne für jeden Tag!

675 €



1932     Goldsmiths + Silversmiths    London

 ca. 15 cm hoch und 812 Gramm schwer (!) Fassungsvermögen ca. 1 Liter.

Eine Kanne für jeden Tag die nächsten 100 Jahre.
695 €  


1957    Garrard    Birmingham

  ca. 14 cm hoch, 847 Gramm (!), Fassungsvermögen ca. 1 Liter. 

Stabile Kanne für jeden Tag vom königlichen Hofjuwelier. 

750 €



1796    John Tweedie + William Bennett   London

ca. 17 cm hoch, 581 Gramm und 1 Liter Fassungsvermögen.
795  €


Die Geschichte eines „Beifangs“

Die wenigsten Auktionshäuser in England bieten auch einen Versand der ersteigerten Sachen an. Nach der Auktion muss ich also einen teuren Dienstleister beauftragen, mein Schätzchen abzuholen, zu verpacken und mir zuzuschicken. Da die Kosten pro Teil ab dem 2. Lot sinken, ersteigere ich nach einem erfolgreichen Gebot auf mein Zielobjekt auch schon mal weitere Sachen, die ich so für sich genommen nicht gekauft hätte. Ich nenne sie „Beifang“.

Natürlich nur, wenn ich sehen, dass die Gebote niedrig sind. Niedrig, weil die Käufer vor Ort im Auktionsaal sehen, wie z.B. die folgende Teekanne auf Tablett ausgesehen hat: Dreckig innen und außen, kaputte Krone, wackelnder Griff, Dellen u.s.w.

Egal. An George III-Teekannen auf Tablett kann ich schlecht vorbei gehen. Also ist sie nun hier im Angebot. Nach einem gemütlichen Nachmittag mit putzen und polieren, Griff befestigen, neue Krone suchen und Dellen raus machen. Klingt nach Arbeit? Ja. Klingt nach Schrott? Nein! Das ist eher der Normalfall, wenn man nicht von vorne herein hohe Preise für die wenigen völlig intakten (und gereinigten) Spitzenstücke bezahlt, die auf den Markt kommen. Und bei denen der Silberschmied vorher auch so manche Macke glätten musste. Man darf nie vergessen: Das sind Antiquitäten. Und diese Teekanne hier ist 224 Jahre alt!

Folgendes gibt es zu „meckern“ bei dieser Kanne:

·     Es gibt leichte Druckstellen / Gebrauchsspuren. Die „größte“ am Ausguss habe ich fotografiert. (Bild)

·     Die Krone ist ersetzt (wie bei jeder 2. Kanne). Ist eh Geschmacksache.

·     Das Unterteil der Krone und der Griff (auf den letzten Zentimetern im oberen Bereich; siehe Bild) haben einen bei altem Holz verbreitet anzutreffenden kleinen Trocknungsriss. Aber das mindert die Stabilität überhaupt nicht!

·     Die Lötung der Bodenplatte an den Korpus wurde im vorderen Bereich wahrscheinlich mal nachgezogen. Schwer zu sagen, kann auch Original sein. Solche Nachlötungen sind bei dieser Kannenkonstruktion die Regel, nicht die Ausnahme. Erkennt man nur von innen und unten. (Bilder)

Dafür bekommen Sie:

·     Eine dichte und saubere Teekanne auf Original-Tablett aus dem gleichen Jahr 1796, bereit für weitere 200 Jahre Teegenuss. Gießt wunderbar. Ohne Monogramme oder Ausschleifungen. Mit festem Original-Griff, Scharnier ohne Spiel und perfekt schließendem Deckel. Steht gerade und fest auf dem Tablett.

·     Zu einem Schnäppchenpreis!



1777   William J. Edwards   London

12,5 cm hoch  431 Gramm  Fassungsvermögen 0,8 Liter.

Kannen in dieser Art wurden nur in den 1770er Jahren gefertigt. Ein gutes Exemplar ohne Beschädigungen oder Reparaturen. Innen sauber, sofort einsetzbar. Auch die Perlen-Verzierungen und das Wappen noch schön knackig. Die Herkunft der Kanne ist voll identifiziert. Das Zertifikat kommt mit der Kanne.

1100 €


 

1800   Richard Cooke   London

14 cm hoch  542 Gramm (nur Kanne)  Fassungsvermögen 1 Liter. 

Mit Original-Tablett! Toller Zustand. Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis!
1295 €



1807   Jan Buysen   Amsterdam

15,5 cm hoch  412 Gramm  Fassungsvermögen 0,7 Liter. Eine extrem seltene und feine niederländische Teekanne.
3500 €
Dazu das passende Milchkännchen. 17cm hoch, 284 Gramm, 350 ml.
1500 €
Die passende Teedose wurde bei Christies versteigert für 9 1/2 Tausend Euro!



1726    Richard Bayley   London

ca. 12 cm hoch, 414 Gramm und 0,5 Liter Fassungsvermögen.
Einer der seltenen klassischen frühen Kugel-Teekannen. Die Form noch an den ersten Importen aus China angelehnt und die kleine Größe den damaligen Preisen für Tee angepasst. Wunderbarer Original-Zustand! Sammlerstück!
3750 €